Stadtwerke heben Wasserpreise zum 1. Januar 2022 an

Die Stadtwerke Einbeck müssen die Wasserpreise nach über 12 Jahren zum 1. Januar 2022 anheben.
Die Ursachen der Erhöhung werden von der Geschäftsführung der Stadtwerke wie folgt begründet:
Die Preisregelungen für die Belieferung mit Wasser „Allgemeine Tarife“ der Stadtwerke Einbeck sind seit dem 01.10.2009 unverändert gültig. Im Grundpreis wurde letztmalig zum 01.07.2015 eine Anpassung vorgenommen.
Als Kriterium für eine Anpassung der Preisregelung ist darin zu finden, dass sich mit Wirkung vom 01.01.2021 die Wasserentnahmegebühr (der sogenannte Wassergroschen/-cent) von 7,5 Cent/m³ auf 15,0 Cent/m³ erhöht wurde. Dieses führt zu einer Mehrbelastung von 7,5 Cent/m³ je geförderten m³ Wasser. Bei gleichbleibender Wasserförderung bedeutet dieses eine Mehrbelastung von rund 153.000 €.

Eine Anpassung der Preise für die Belieferung mit Wasser durch die Stadtwerke Einbeck für die Lieferzone 1 – Einbeck inkl. aller OT – ist zwingend erforderlich. Sie werden mit Wirkung vom 01.01.2022 im Grundpreis erhöht. Dieses bedeutet eine Erhöhung für einen Zähler Qn 2,5 – 6 von bisher brutto 6,42 €/Monat auf 8,10 €/Monat
Fragen beantwortet gern das Team Kundenvertrieb/Kundenservice der Stadtwerke Einbeck GmbH.

Beitrag teilen:

← alle Newsmeldungen